SPD Gemeindeverband Kusel-Altenglan macht aktive Politik

Veröffentlicht am 27.04.2019 in Kommunales

Aktiv nimmt der SPD Gemeindeverband Kusel-Altenglan auf die Politik in der Verbandsgemeinde Einfluss. Die SPD übernimmt seit Gründung der Verbandsgemeinde im Januar 2019 die Rolle der Opposition und setzt sich mit Engagement für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger ein.

„Politik machen wir das ganze Jahr, auch wenn 2019 keine Verbandsgemeinde-Wahlen anstehen“, so Horst Flesch, der Fraktionssprecher der Partei. „Kindeswohl, Fürsorgepflicht gegenüber den Erzieherinnen und Planungssicherheit der Eltern für den Kindergartenbesuch waren die Gründe für unseren Antrag auf einen Vertretungspool für die Kitas in der Verbandsgemeinde Kusel-Altenglan“.
Bereits im Oktober 2018 hatte der Verbandsgemeinderat die Notwendigkeit eines Vertretungspools anerkannt und bis zu 4,5 Stellen für Vertretungskräfte beschlossen. „In diesem Zusammenhang haben wir uns dafür stark gemacht, dass die Kita in Konken und Theisbergstegen erweitert beziehungsweise umgebaut werden. Mehr Plätze für eine Ganztagsbetreuung und für Kinder unter drei Jahren. Das war und ist der SPD eine Herzensangelegenheit. Nur in einer gut ausgestatteten Einrichtung kann auch gute Erziehungsarbeit geleistet werden. Unsere Kinder sind unsere Zukunft“.

Im Bereich der Grundschulen setzt sich die SPD-Fraktion für die Interessen der Eltern ein, damit diese ihrem Beruf nachgehen können. Die Betreuung vor dem Unterricht sowie von Schulende bis 16 Uhr ist eine Notwendigkeit, die von Eltern als Bedarf in den Schulen angemeldet wurde. Die betreuende Grundschule ist aus dem Schulkonzept nicht mehr wegzudenken, sondern bedarf einer stetigen Überprüfung und Anpassung.

Die Ehrenämter sind ein Gut, dass von der SPD-Fraktion besonders gewürdigt wird. Diesbezüglich sind zum Beispiel die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde in ihrem Fokus. So ist die Feuerwehr Kusel in einem Gebäude untergebracht, dass „fast menschenunwürdig“ ist. Frauen und Männer setzen bei Bedarf rund um die Uhr ihr Leben für die Allgemeinheit aufs Spiel. „Unsere Hochachtung gebührt für diese Leistung!“, resümiert Horst Flesch weiter. So war es für ihn selbstverständlich, dass seine Fraktion dem Ankauf des Geländes für das neue Feuerwehrhaus am Bahnhof in Kusel einstimmig zugestimmt hatte. Jetzt hängt es am Bürgermeister und der Verwaltung die weiteren Schritte zu tun. Die SPD Fraktion wird weiterhin am Ball bleiben. Und dies gilt genauso für das geplante Feuerwehrhaus in Konken: Auch hierauf ist das Augenmerk der Bürgerpartei gerichtet, damit die Konkener Wehr in einem Gebäude untergebracht wird, dass den Einsatzgrundsätzen entspricht. „Natürlich sind wir auch bei den kleinen Wehren in der Verantwortung und haben unter anderem der Anschaffung von mehreren Fahrzeugen zugestimmt“, erläutert der Fraktionsvorsitzende der SPD.

Wandern in unserer Verbandsgemeinde, auf kurzen oder langen Strecken: Für jeden soll etwas dabei sein, für Familien mit Kindern als auch für die Wanderer, die erst ab 20 Kilometer ausgelastet sind. All diese Aktivitäten unterstützen die Sozialdemokraten und suchen selbst nach weiteren attraktiven Verbesserungen. Die SPD unterstützt den Tourismus, wohlwissend, dass die Gastronomie noch in die einzelnen Konzepte eingebunden werden muss.

Die Fraktion der Partei im früheren VG Rat Kusel hatte bereits zusammen mit der SPD im Gemeindeverband Altenglan das neue Gewerbegebiet Ehweiler/Schellweiler auf den Weg gebracht. Weiterhin hatte es kürzlich die SPD Fraktion im Verbandsgemeinderat Kusel-Altenglan erreicht, dass eine Wirtschaftsberatungsstelle in der Verbandsgemeinde geschaffen wird. Für eine Verbesserung des Breitbandausbaus haben sich parallel die SPD-Mitglieder im Kreistag eingesetzt und der Vergabe aller Bauaufträge für den Ausbau des Netzes zugestimmt. Nur mit einer guten Breitbandanbindung können die Gewerbetreibende in der Region gehalten und neue dazugewonnen werden. Durch einen guten Breitbandausbau wird dazu beigetragen, dass Familien bei uns bauen oder Immobilien kaufen.

Die SPD ist eine aktive und konstruktive Partei für die Bürgerinnen und Bürger im Verbandsgemeinderat, im Kreistag und den Gemeindegremien“, fasst Flesch abschließend zusammen.